Waschmaschine Reinigen


Kontakt

Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir freuen uns über Ihr Interesse!

zum Kontakt Formular

Waschmaschinen reinigen

Waschmaschine und Geschirrspüler ohne großen Aufwand reinigen

Sowohl die Waschmaschine als auch der Geschirrspüler bedürfen einer regelmäßigen Reinigung, damit ihre Funktionalität gewahrt bleibt. Für beide Elektrogeräte gibt es zwar spezielle Reinigungsmittel, durchaus sind sie aber auch mit Hausmitteln gut zu reinigen. Wer die nachstehend genannten Tipps beachtet, wird stets saubere, wohlriechende Wäsche und ebenso sauberes Geschirr den Maschinen entnehmen können.

Die Reinigung der Waschmaschine

Spätestens dann, wenn die frisch gewaschene Wäsche gar nicht richtig sauber aussieht und womöglich unangenehm riecht, ist es an der Zeit, die Waschmaschine zu säubern. Besser ist es, durch eine intervallmäßige Reinigung für gleichbleibend gute Waschergebnisse zu sorgen. Welche Utensilien werden benötigt, um die Waschmaschine alle drei bis vier Monate zu reinigen? Abgesehen von einem Lappen, einem Eimer und einem Neutralreiniger sollte Zitronensäure vorhanden sein. Ratsam ist folgende Vorgehensweise:

1. Vor Befüllung der Waschmaschine zunächst den Gummi mit Lappen und Neutralreiniger säubern.
2. Das Waschmittelfach entnehmen und in dem mit Essigwasser gefüllten Eimer etwa zehn Minuten lang liegen lassen. Mit einem Lappen oder einer kleinen Bürste Schmutzränder entfernen, das Fach abwaschen und wieder einsetzen.
3. Vor die Öffnung des Flusensiebes eine flache Schale stellen und das Flusensieb entnehmen. Anschließend sowohl das Flusensieb als auch die Öffnung gründlich säubern.
4. Das Äußere der Waschmaschine lässt sich wiederum bestens mit dem Neutralreiniger reinigen.
5. Für die Entkalkung mit Zitronensäure etwa sechs Esslöffel Zitronensäure-Granulat in die leere Waschmaschine füllen und als Programm Kochwäsche wählen. Anstelle der Zitronensäure können auch zwei Spülmaschinentabs in die Trommel gegeben werden.

Die Spülmaschine reinigen

Für die Spülmaschine gelten ähnliche Reinigungszyklen wie für die Waschmaschine: Nach etwa einem Vierteljahr ist es erforderlich, den Geschirrspüler zu reinigen. Sollte man jedoch bereits vorher feststellen, dass die Spülmaschine nicht mehr einwandfrei funktioniert, ist direkt zu handeln. Durchzuführen sind die nachstehend genannten Reinigungsschritte, sofern ein Lappen, Zitronensäure und ein Essigreiniger vorhanden sind:

1. Das Sieb entnehmen und unter fließendem Wasser reinigen.
2. Den Innenraum des Geschirrspülers mit einem Lappen und Essigreiniger säubern. Anschließend das Sieb wieder einsetzen.
3. Vorsichtig die Sprüharme und den Besteckkorb entnehmen. Alle Teile mit Wasser (und gegebenenfalls mit Essigreiniger) ausspülen und wieder anbringen.
4. Sollte die Spülmaschine außen Verschmutzungen aufweisen, können diese ebenfalls mit dem feuchten Lappen und etwas Essigreiniger beseitigt werden.
5. Fünf bis sechs Esslöffel Zitronensäure-Granulat direkt in die Spülmaschine streuen – unter Aussparung des Siebs. Ein Spülprogramm mit einer Temperatur von wenigstens 60 Grad Celsius (ohne Vorwäsche) wählen. Im Fall eines automatisch ablaufenden Vorspülprogramms die Zitronensäure erst hernach zufügen.